Musik auf Sackpfeife und Trommel, Gaukeley, Jonglage & Flammenspiel

Seid willkommen!

Aus dem hohen Norden und dem tiefen Süden seien zwei der Vaganten angereiset, sage und schreibe viele hundert Kilometer, um auf Euren Markte unsere Kunst darzubieten. Direkt aus der Hansestadt Dresden - Bernartius „van Troethoven” & Bombastus „von der Heiden”. Seit dem Windmond 2002 zusammen genannt Duo Obscurum.

Das Duo Obscurum ging von Stadt zu Stadt und spielte hell und klar vor, und die einen und die anderen sahen staunend zu. Sie erzählen Geschichten, jonglierten, selbst Theater mit den Zuschauern wurde gespielt und zum Abschluss zeigten sie Ihr können bei den Flammenspielen. Und die Kurzweil, die das Duo Obscurum ihnen bereitete, gefiel ihnen mehr und mehr. So ist das Duo Obscurum inzwischen schon in vielen Herrenländern bekannt und gern gesehen.

Bis dahin wünschen wir Euch ALLES ERDENKLICHE - AUCH GUTES!



Einmal noch Danke sagen...

Danke an die Burg Stolpen und die Burg Kriebstein. Sie haben für uns sofort die Tore aufgemacht.

Danke an den historischen Besiedlungszug und an den Verein Bleiberg.

Danke an all die Veranstalter, die sich sehr viel Mühe gegeben haben, um uns eine kleine Lebensgrundlage zu schaffen.

Lautnhals, Max von Gluchowe, Hordagrim, Glöckchen, Jessica, Stefan Pietschmann, den Leeren Stühlen, Stumme Künstler, Iniative Kulturschaffender für Deutschland, Alarmstufe Rot, den Freunden, den Sponsoren und nicht zu vergessen, die Familie.





www.duo-obscurum.de